Das Ego und sein Verlust

Jeder Mensch besitzt ein Ego, dass uns antreibt und manchmal auch vor uns selbst beschützt. Aber die meiste Zeit über steht uns unser Ego nur selbst im Weg und schafft es damit das wir nicht nur uns selbst Schaden zufügen, sondern auch den Menschen in unserer Umgebung Leid zufügen und diese verletzen. Dies alles geschieht, weil wir uns selbst nicht hinten anstellen wollen, sondern immer alles sofort wollen, ohne dabei Rücksicht auf Verluste zu nehmen. Das dies nicht gerade umsichtig ist, sollten dabei jedem klar sein. Doch auch wenn wir uns unseres Egos und seiner Spielchen bewusst sind, ist es dennoch schwer sich dieser Konsequenzen zu entziehen. Doch wie der Mensch auch ist so von seinem Ego so sehr eingenommen das ihm alle anderen Dinge im ersten Moment erstmal egal sind.

Ausvrahmede

Der Verlust des oder die Überwindung des Egos stellt einen Wendepunkt im Leben eines jeden Menschen dar. Durch die Besinnung auf das wesentliche und die Zähmung unseres Selbst schaffen wir es, jeden Aspekt unseres Lebens zu verbessern. Den die meisten Menschen sind sich gar nicht wirklich bewusst wie sehr das Ego ihren Alltag beeinflusst. Sei es bei der Wahl der Sachen die wir tragen oder bei unseren Freunden. Immer und überall  steht das Ego und versucht das beste für uns herauszuschlagen. Gewiss ist nicht alles schlecht und das Ego per se ist auch nichts, was wir missen sollten, aber oft kommt es zu Situationen, hervorgerufen durch das Ego, welche dazu führen, dass wir die Menschen in unserem Leben verletzen, weil wir uns selbst wichtiger waren. Doch ist es nicht wichtiger das wir mit unserer Umgebung in Harmonie leben? Bitte nicht falsch verstehen, das Ego ist ein wichtiger Bestandteil unserer Persönlichkeit und Menschen ohne jeden Funken eines Egos lassen sich viel zu schnell ausnutzen, aber alles ist immer mit Vorsicht zu genießen.

Rahmen setzen mithilfe des Egos

Falls Sie bis hier gelesen haben und nun fest davon überzeugt sind, dass ihr Ego verschwinden muss, da es nur Probleme schafft und keine löst, sollten sie jetzt mal einen Gang zurückschalten. Denn es ist ein ständiges nehmen und geben, das Ego gibt und das Ego nimmt, dass wirklich wichtige dabei ist es zum eigenen Wohl einzusetzen. Der erste Schritt hierbei ist es erstmal alles genau zu beobachten. Sie müssen herausfinden in welchen Situationen ihr Ego hervorkommt und angreifen möchte. Notieren Sie jedes noch so kleine Detail und fassen Sie am Ende des Tages alles zusammen. Dies wird ihnen dabei helfen zu reflektieren. Diese Reflexion der eigenen Taten ist insofern wichtig, als dieses Hilfsmittel uns dabei hilft zu erkennen was wir falsch gemacht und wie wir vielleicht besser in dieser oder jener Situation hätten reagieren können.

Denn kein Mensch ist perfekt geboren und wird es im Laufe des Lebens auch nicht schaffen den Zustand reiner Perfektion zu erreichen. Aber wir sollten uns selbst so oft es geht hinterfragen und daraus dann die richtigen Schlüsse ziehen. Denn sicher ist, dass jeder Mensch den eigenen Antrieb zur Veränderung besitzen muss um es auch nachhaltig zu wollen. Sollten Sie sich für einen anderen Menschen ändern wollen, brauchen Sie den Versuch gar nicht erst zu starten, denn klar wird es einige Zeit gut gehen, aber irgendwann werden die alten Muster wiederkehren. Nachhaltige Veränderung findet nur in den Tiefen der Persönlichkeit statt und kann auch nur mit viel Arbeit erreicht werden. Unser Selbst scheut sich vor Veränderung, da wir Menschen von Natur aus ziemlich Faul sind und immer den leichten Weg bevorzugen. Dies ist auch der Punkt, an dem uns das Ego hindert aktiv zu werden.

Kontrolle und Muße